Milena ist Weltmeisterin im 1er Kunstradfahren der Frauen 

 

Am 24.11.17 begann in Dornbirn (Vorarlberg/Österreich) die Weltmeisterschaft im Hallenradsport. In der Vorrunde gelang Milena eine sehr gute Darbietung, so konnte sie sich mit 0,02 Punkten Rückstand auf Platz 1 souverän für die Final Four qualifizieren.

 

Am Nachmittag des 25.11.17 trafen sich dann die besten 4 Kunstradfahrerinnen der Vorrunde, um in die Medaillenrunde zu starten. Nun gelang es Milena noch besser ihre Kür mit vielen Höchstschwierigkeiten zu zeigen - und sie hatte am Ende die Nase vorn: Rang 1 für Milena Slupina mit dem höchsten bisher bei einer WM ausgefahrenen Punktzahl und damit der Titel der 

 

Weltmeisterin !

 

Wir gratulieren zu diesem grandiosen Erfolg hinter dem viel hartes Training steckt.

 

Hier geht es zum Video der Vorrunde.

Hier gibt es die weltmeisterliche Fahrt in Dornbirn zu sehen.

Zeitungsbericht RHV

Zeitungsbericht Hilpoltsteiner Kurier

  



 

 

Am 22.11.2017 geht es los für Milena -

 

sie macht sich auf den Weg nach Dornbirn, um bei der Weltmeisterschaft am 24.11.17 ihre Kür zu zeigen - sie wird ungefähr um 16.45 Uhr starten - das kann sich immer etwas verschieben.

 

Wir drücken fest die Daumen - go with the flow!

 

Hier geht es zum Zeitplan

 

Hier die Seite WM Dornbirn

 

 

Es wird auch einen Liveticker und einen kommentierten Live-Stream geben.

 


Generalprobe in Gau-Algesheim beim 3 Nationen Cup geglückt

 

Es war ein sehr langer und sehr gelungener Tag für Milena, morgens um 7:00 Uhr ging es in Roth los, um pünktlich um 11 Uhr am Treffpunkt der Nationalmannschaft in der Schloss Ardeck Sporthalle zu sein. Um 12.30 Uhr durfte Milena sich auf der Wettkampffläche einfahren, um 14:00 Uhr begannen nach der offiziellen Eröffnung die ersten Wettkämpfe, abwechselnd Radball- und Kunstradblöcke mit den besten Sportlern aus den Nationen Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der Ausrichter hat die Veranstaltung in zwei Teile mit Vorrunde und Abendveranstaltung aufgeteilt - Milena durfte als letzte Starterin des Tages ihre Kür zeigen, das bedeutete für Sie den Spannungsbogen bis 22:15 Uhr hoch halten zu müssen. Ihr Programm lief rund und so konnte sie für sich persönlich den Tag mit einem sehr guten Gefühl beschließen und hat für die deutsche Mannschaft die maximale Punktzahl in ihre Disziplin für die Gesamtwertung erzielen können. Es war eine gelungene Veranstaltung mit einer Sportlerparty, die wie der ganze Tag international besetzt war.
Ein besonderer Moment war natürlich der Einzug der Delegationen der drei Länder um 19:00 Uhr - im Anschluss daran erklangen die Nationalhymnen der drei teilnehmenden Nationen.

 

Hier geht es zur Ergebnisliste


3 Nationen Cup in Gau-Algesheim am 11.11.2017

 

Am Samstag geht es für Milena auf nach Gau-Algesheim zum 3 Nationen Cup - mit dabei alle Starter und Starterinnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in allen Disziplinen - ein kleiner Vorgeschmack auf die WM in Dornbirn.

 

Hier geht es zur Starterliste


Erfolgreiche Sportler und Sportlerinnen beim Bundespokal in Randersacker:

 

Platz 1 für Daniel und Alexander Stark im 2er der Schülerklasse

Platz 1 für Alexander Stark (Schüler U15)

Platz 1 für Daniel Stark (Schüler U13)

Platz 2 für Claudia Ridinger Elite Frauen

Platz 5 für Johanna Graff (Juniorinnen)

Platz 7 für Gabriel Estrin (Schüler U13)

 

Herzliche Glückwünsche!

 

Milena Slupina konnte in diesem Jahr am traditionellen Bundespokal nicht teilnehmen, da zur gleichen Zeit der WM Vorbereitungslehrgang in der Landessportschule Albstadt stattfand.

 

 


Wir gratulieren!!!!

 

Die  Qualifikation zur Teilnahme an der WM 2017 in Dornbirn/Österreich ist geglückt!

Milena fährt bei der WM für Deutschland!

 

Bei der Deutschen Meisterschaft am 21.10.17 in Hamburg konnte sich Milena in der Vorrunde in einem starken Starterfeld für das Finale qualifizieren. Dies war gleichzeitig der 7. Qualfikationswettkampf für die Weltmeisterschaft und die Qualifikation für die WM geschafft.

Im Finale verhinderte ein misslungener Sattellenkerhandstand ein besseres Ergebnis, Milena freute sich über eine hart erkämpfte Bronzemedaille und feierte am Abend ausgelassen.

 

Nun beginnt die Vorbereitung auf die Teilnahme bei der Weltmeisterschaft - wir drücken die Daumen.


Vorrunde gewonnen, Finale gewonnen - German Masters Gesamtsiegerin 2017

                                       - ein perfekter Wettkampftag für Milena Slupina

Beim dritten German Masters in Gutach im Schwarzwald am 7.10.2017 gelang es Milena Slupina sowohl die Vorrunde als auch das Finale der 5. und 6. WM Qualifikation im 1er Kunstradfahren der Frauen zu gewinnen. Damit konnte sie erstmals in ihrer sportlichen Karriere eine Masters Serie für sich entscheiden. Die besten drei Sportlerinnen der Vorrunde qualifizieren sich für das Finale und erst wenn diese Hürde überwunden ist, könnrn im Finale Punkte für den Sieg der Serie sammeln. Es wurde zu einem perfekten Tag für Milena. Am Vormittag musste sie in ihrer anspruchsvollen Kür bei einer Routineübung kurz auf den Boden, was sie zwei Punkte kostete, dennoch konnte sie wie bereits vor 14 Tagen die Vorrunde gewinnen. Im Finale starten die drei besten Sportlerinnen der Vorrunde. Die Starterin vor Milena hatte eine extrem hohe Punktzahl vorgelegt, aber Milena ging beherzt und unbeeindruckt auf die Fahrfläche und präsentierte ihr Programm mit vielen Höchstschwierigkeiten nervenstark und souverän. Belohnt wurde sie mit einem Ergebnis von 186,55 Punkten, damit lag sie um 0,02 Punkte unter dem Weltrekord und erntete viel Applaus und Begeisterung für diese makellose Darbietung. Dieses Ergebnis konnte an diesem Abend auch die Weltrekordhalterin und Weltmeisterin Lisa Hattemer nicht überbieten und so jubelte Milena über ihre fehlerfreie Kür und den 1. Platz im Finale.

Da sie bereits bei den ersten beiden Masters Veranstaltungen Punkte sammeln konnte, durfte sie an diesem perfekten Tag noch ein zweites Mal ganz oben aufs Treppchen: German Masters Gesamtsiegerin 2017

 

Claudia Ridinger hat einen nicht so guten Tag erwischt und belegte Platz 22.



Ein gelungener Tag für Milena Slupina beim 2. German Masters in Pfedelbach

 

Milena gelang in der Vorrunde ein richtiger Knaller: mit einer nahezu fehlerfreien Kür und ausgefahrenen 184,25 Punkten erreichte sie Platz 1 und war damit wieder für das Finale qualifiziert. Bei einem Starterfeld mit der amtierenden Weltmeisterin und zwei Weltmeisterinnen vergangener Jahr eine grandiose Leistung, die wir auch laut bejubelten.

Im Finale zeigte Milena nochmals ein tolles Programm mit einem Ergebnis mit dem man das 1. Masters gewinnen konnte. Nach hohen Punktevorlagen der anderen Finalteilnehmerinnen, die allesamt dem Nationalkader angehören, bedarf es großer Nervenstärke und Souveränität um das eigene Leistungspotential abzurufen. Leider rutschte Milena nach zweieinhalb Minuten beim Übergang Fronthang Kehrstandsteiger vom Pedal ab und wurde für den Bodenkontakt mit 2 Punkten und 10% Abzug bestraft. Durch diesen "Sturz", wie eine Bodenberührung mit 2 Füßen im Kunstrad genannt wird, wurde es eng mit der Zeit. Sie lag in einem eng gestrickten Programm 6 Sekunden zurück - aber Milena ließ sich nicht verunsichern und fuhr ihr Porgramm beherzt mit einer Portion Extra-Gas zu Ende. So gelang es ihr die Kür mit dem Schlussgong zu beenden und wieder ein tolles Ergebnis von knapp unter 182 Punkten einzufahren.

Die nächsten beiden Wochen wird sie weiter an dem  Schweizer Lenkerhandstand aus der Vorhebehalte im S arbeiten, da sie in den Wettkämpfen wenige Zentimeter aus der Fläche fuhr, musste sie dafür 1,24 Punkte einbüßen.

 

Die "Neu-Bernloherin" Claudia Ridinger konnte sich um 2 Plätze nach vorne schieben (Platz 17) - sie konzentriert sich nun auf die Vorbereitung für den Deutschland-Cup am 30.09. in Mönchengladbach, um dort die Startberechtigung für die Deutsche Meisterschaft zu erringen.



Weiter geht es am 23.09.17 für unsere Sportlerinnen in der Elite-Klasse beim 2. German Masters in Pfedelbach. 

Es wird ein langer Tag - der Wettkampf beginnt um 8.30 Uhr, die Disziplin 1 er Frauen mit internationaler Beteiligung beginnt um ca. 11 Uhr in 2 Blöcke.

 

Wir freuen uns über eure gedrückten Daumen!


Herzliche Glückwünsche zu den Ergebnissen beim 1. German Masters!

 

Milena belegte in der Vorrunde einen hervorragenden 2. Platz in einem sehr starken Starterfeld und konnte sich damit für das Finale qualifizieren. Eine kleine Unachtsamkeit führte im Finale zu einem Punktabzug von 8,5 Punkten - dennoch konnte Milena auch hier den 2. Platz erreichen. Die Qualifikation für die DM, die im Oktober in Hamburg stattfindet, hat Milena damit direkt geschafft, da sich die ersten acht Sportlerinnen bei der 1. German Masters direkt dafür qualifizieren.

Claudia Ridinger, die nach Vereinswechsel ihren ersten Wettkampf für den TSV Bernlohe fuhr, gelang es sich auf den 17. Platz zu verbessern. Mit einem ähnlichen Ergebnis hat sie beste Chancen sich beim Deutschland-Cup in Mönchengladbach ebenfalls für die DM zu qualifizieren. Dort werden die letzten 8 Startplätze vergeben.

 


 

 

 

 

Jetzt heißt es wieder Daumen drücken:

 

Am Samstag, 09.09.2017 geht es los im Weiler Sportzentrum in

Weil im Schönbuch mit der

 

1. / 2. WM - Qualifikation 2017

1. B-Kader-Sichtung 2018 und

DM-Qualifikation

 

 

Mit dabei für den TSV Bernlohe

 

Milena Slupina und

Claudia Ridinger

 

 

 

 

 


Bayerische Meisterschaft im Kunst- und Einrad der Elite 

 

Am Sonntag, 23.07.17 fand in Forchheim die Bayerische Meisterschaft statt.

 

Für den TSV Bernlohe gingen Bianca Zint und Milena Slupina an den Start. Bianca musst sich leider mit dem undankbaren 4. Platz zufrieden geben.

Milena gelang es, Platz 1 und den Titel der Bayerischen Meisterin zu erringen.

 

Herzliche Glückwünsche!

 

Wettkampfbilder folgen




 

 

 

 

Nun wird es auch bei den Elite-Sportlerin langsam ernst:

 

Am 23.07.17 treten in der Ehrenbürghalle in Forchheim

 

Milena Slupina und Bianca Zint bei der Bayrischen Meisterschaft an.

 

Viel Erfolg und gutes Gelingen!


...und der zweite folgt sogleich 

 

Alexander und Daniel Stark 

sind 

 

Deutsche Meister im 2er  Schüler Offene Klasse 

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

 


 

 

 

Und dieses war der erste Streich: 

 

Alexander Stark ist Deutscher Vizemeister im 1er Schüler

 

mit einem Ergebnis nahe an seiner persönlichen Bestleistung und sein Bruder 

 

Daniel Stark holt den 5. Platz!

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Morgen treten die beiden Jungs erstmals bei einer DM im 2er offene Klasse an und sind dort von der eingereichten Punktzahl auf Platz 1 gesetzt -

wir wünschen Gutes Gelingen!


Ein gelungener Wettkampf, der unsere Sportler und Sportlerinnen in der Weltjahresbestenliste nach oben geschoben hat:

 

Milena Slupina hat mit einer grandiosen Kür Platz 1 der Weltjahresbestenliste erobert und sich damit eine "ewige Weltbestleistung" mit ausgefahrenen 188,15 Punkten geholt - das heißt, dass bisher weltweit keine Frau eine höhere Punktzahl ausgefahren ist!

 

Mit der Kür bei der Bezirksrunde haben Alexander und Daniel Stark mit ausgefahrenen

60,10 Punkten ihre eigene Weltjahresbestleistung übertroffen und bleiben auf

Platz 1 der Weltjahresbestenliste.

 

Alexander Stark hat sich mit ausgefahrenen 104,95 Punkten auf Platz 2 bei den Schülern geschoben.

 

 

 

Hier geht es zu den TOP 3

 


 

Herzlichen Glückwunsch unseren erfolgreichen Sportlern und Sportlerinnen

 

Besser ging es bei den Platzierungen nicht mehr bei der Bayern-Cup Bezirksrunde in der Goldschlägerhalle in Schwabach:

 

5 x Platz 1

2 x Platz 2

 

Neue persönliche Bestleistungen haben sich verdient:

 

Milena Slupina 

Alexander Stark 

Daniel und Alexander Stark (2er) 


 

Lange erwartet - jetzt ist sie da - die Starterliste zur Deutschen Schülermeisterschaft in Augustdorf - hier ein Auszug mit den Bernloher Jungs auf aussichtsreichen Startplätzen:

 

Alexander und Daniel starten am Samstag im 1er und am Sonntag im 2er. 

 

Viel Erfolg!


Bayerische Meisterschaft 2017 Kunstrad U 15

 

Drei Titel gehen an den TSV Bernlohe - Herzliche Glückwünsche an Alexander und Daniel Stark. Beide haben ihre jeweilige Altersklasse U 15 bzw. U 13 gewonnen und auch im 2er offene Klasse den Titel  Bayerischer Meister errungen. Damit haben sie die Qualifikation zur DM souverän erreicht und machen sich in den Pfingstferien auf die Reise nach Augustdorf, um sich mit den Sportlern aus dem ganzen Bundesgebiet zu messen.

Gabriel Estrin verteidigte seinen 5. Platz, Anna-Maria Stark belegte in diesem Jahr Platz 8.

 


Bayern-Cup in Kissing

 

 

Am 06.05. fand in Kissing bei Augsburg ein weiterer Wettkampf der Bayern-Cup-Serie statt - an den Start gingen vom TSV Bernlohe

Milena Slupina und Gabriel Estrin.

 

Gabriel gelang es, seinen 3. Platz nach aufgestellten Punkten erfolgreich zu verteidigen und damit auch der Sprung aufs Podest.

 

Milena gewann den Wettbewerb der Disziplin 1er Frauen mit großem Abstand.

 

 




Herzlichen Glückwunsch!

 

Mit der Kür bei der Bezirksmeisterschaft in Bechhofen haben Alexander und Daniel Stark

Platz 1 der Weltjahresbestenliste erobert.

 

Milena Slupina hat sich auf Platz 2 des stark besetzten Frauenfeldes geschoben.

 

Hier geht es zu den TOP 3

 

Hier geht es zum Zeitungsbericht


Ein gelungener Tag für die RadsportlerInnen des TSV Bernlohe!

 

ALLE SportlerInnen stehen bei der Bezirksmeisterschaft Schüler/Elite am 30.04.17 in Bechhofen (bei Ansbach) auf dem Treppchen und nehmen Pokale mit nach Hause! Dabei gab es neue Übungen und neue persönliche Bestleistungen zu sehen und alle haben sich für die Bayerische Meisterschaft qualifiziert.

 

Herzliche Glückwünsche!

 

Hier geht es zum Zeitungsbericht

 


Anna-Maria Stark - Daniel Stark - Gabriel Estrin

unten Milena Slupina - Bianca Zint - Alexander Stark



 

 

Heinz-Butz-Gedächtnisturnier in Burgheim

 

Ein Wettkampf der besonderen Art - ausgeschrieben für  Kunstradfahrer, die nicht mehr im aktiven Training sind, sondern sich speziell auf diesen "Ehemaligen-Wettbewerb" vorbereiteten.

 

Aber gelernt ist gelernt - Alexander Zint holte sich souverän den 3. Platz - herzlichen Glückwunsch!



Bei der Stadtmeisterschaft der Altherren im Fußball zeigten die KunstradfahrerInnen  für ihren ausrichtenden Verein, den TSV Bernlohe, in der Pause eine kleine Darbietung.

 


 

Bei der Bayerischen Meisterschaft im Kunst- und Einradfahren der Junioren U19 hat Johanna Graff vom TSV Bernlohe im 1er Kunstradfahren den vierten Platz belegt. Am 12. März fand die Landesmeisterschaft in Oberschleißheim bei München statt. Haltung und Ausstrahlung zählen zu den Stärken der 17jährigen Sportlerin. In dieser Saison fehlt es ihr allerdings hin und wieder an Nervenstärke und Selbstbewusstsein, um ihr Potential voll ausschöpfen zu können. Aus innerer Unsicherheit und Nervosität resultieren schnell Fehler, die zu ärgerlichen Punktabzügen führen. So auch beim zurückliegenden Wettbewerb. Punkten konnte sie dennoch mit einer ordentlichen Präsentation. Obwohl die Kunstradfahrerin mit dem ausgefahrenen Punkteergebnis am Ende nicht zufrieden war, konnte sich die Bezirksmeisterin über die gute Platzierung auf Landesebene und die sichere Qualifikation zum DM-Halbfinale bei der 3. Junior-Masters Ende April freuen.

 

Foto: Hubert Dandl



 

 

HERZLICHEN

 

GLÜCKWUNSCH

 

 

Einen sehr erfolgreichen ersten Wettkampfauftritt im Sportjahr 2017 hatte die Kunstradfahrerin Bianca Zint vom TSV Bernlohe am Wochenende. Beim Sonnenstuhlpokal – dem ersten Teil der fünfteiligen Bayerncup-Serie – in Randersacker zeigte sie zum Saisonauftakt eine absolut souveräne Leistung. Da gab es für die Juroren nur wenig abzuziehen und die Lehramts-Referendarin gewann den Wettbewerb im Einer Kunstradfahren der Frauen mit deutlichem Abstand vor den Mitbewerberinnen aus Oberfranken und Oberbayern. 



 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zum

 

TITEL der BEZIRKSMEISTERIN!

 

Johanna Graff vom TSV Bernlohe ist Bezirksmeisterin im 1er Kunstradfahren der Juniorinnen. Traditionell beginnt das Kunstradsport-Jahr mit den Qualifikationswettbewerben der U19-Sportler. Die Bezirksmeisterschaft im Kunst- und Einradsport U19 fand am Sonntag in Bullach bei Lauf statt.

Kein perfekter Wettbewerb für die 17jährige aus Roth, aber ein Ergebnis, das ihr mit Vorsprung den Bezirksmeisterin-Titel und die sichere Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft bescherte. Im Vorfeld hatte Johanna Nerven gezeigt und war mit ihren Trainingsleistungen unmittelbar vor dem Saisonauftakt nicht zufrieden gewesen.

Am Sonntag zeigte sie ihr Programm dann aber in weiten Teilen sicher, musste aber zwei Stürze hinnehmen und konnte eine Übung, den Sattellenkerstand rückwärts, den sie erstmals im Programm hatte, nicht wie vorgeschrieben zeigen.

Dafür gelang der gefürchtete Übergang zum Kehrlenkersitzsteiger und die darauffolgende Drehung am Ende der Kür sehr gut.

Am 12. März findet die Landesmeisterschaft in Oberschleißheim bei München statt.






Milena Slupina ist Deutsche Meisterin 2016! 

 

Wir gratulieren unseren Teilnehmerinnen an der Deutsche Meisterschaft in Moers/NRW!

 

Am Samstag 22.10.16 wurde am Vormittag die Vorrunde der DM ausgetragen, bereits um 8 Uhr mussten die ersten Frauen an der Start gehen, mit dabei Bianca Zint und Claudia Ridinger. Bianca Zint fährt auf Platz 11, Gastsportlerin Claudia Ridinger belegt Platz 15.

 

Milena Slupina startete aufgrund der höheren Punktzahl gegen 11 Uhr. Ziel war es, eine fehlerfreie Kür abzuliefern, um mit dem Ergebnis der Vorrunde unter die vier besten Frauen aus Deutschland zu fahren, denn nur diese qualifizieren sich für die Finalrunde. Erst dort wird um den Titel der Deutschen Meisterin gefahren. Milena konnte ihr Potential abrufen und mit dem 2. Platz und 177,07 Punkten sturzfrei und sicher das Finale erreichen. 

 

Nun galt es, den Nachmittag gut zu nutzen, um sich zu erholen, aber auch rechtzeitig wieder die für einen Wettkampf nötige körperliche und mentale Spannung herzustellen. Die Ergebnisse und Platzierungen der Vorrunde werden im Finale nicht berücksichtigt, für die Vergabe der Medaillien zählt nur das Ergebnis der Finalrunde. Milena ging gegen 17.30 Uhr als zweite Frau auf die Wettkampffläche und ihr gelang eine sichere und blitzsaubere Kür, die von den Kampfrichtern mit 179 Punkten bewertet wurde. Trainierin und Sportlerin waren glücklich, da Milena damit eine ersehnte Medaille sicher hatte. Die beiden folgenden Starterinnen reichten eine etwas höhere Punktzahl ein und galten durchaus als Favoritinnen. Tatsächlich wurden die Darbietungen der beiden folgenden Athletinnen mit einer etwas niedrigeren Punktzahl bewertet und so heißt die

 

Deutsche Meisterin 2016 Milena Slupina.

 

Unter reichlich Freudentränen nahm Milena viele, viele Glückwünsche entgegen und durfte sich feiern lassen. Natürlich wurde diese tolle Leistung noch mit dem einen oder anderen Gläschen Sekt begossen.

 

Hier geht es zum Zeitungsbericht





 

 

 

 

 

  Anna-Maria Stark

 

 

 

 

Nun stehen auch die ersten Wettkämpfe im Schülerbereich und für die Elite an: 

 

Viel Erfolg den Startern und Starterinnen des TSV Bernlohe!

 

 

 

Die Kunstradsaison 2017 startet mit der Bezirksmeisterschaft der Junioren - mit dabei mit tollen Aussichten auf den Titel

Johanna Graff vom TSV Bernlohe

 

 

 

 

                                                              

                                                                    Daniel Zint

                                                                                 (hat seine aktive Laufbahn beendet)

 



 

 

Am 06.01.2018 hatten wir spannenden Besuch von Charly Hilpert vom Bayerischer  Rundfunk - entstanden ist ein interessanter Fernsehbeitrag, der am 10.01.18 ab 17.30 Uhr im Rahmen der Frankenschau ausgestrahlt wird. Zu hören gibt es die Sportler in Bayern 1 am 10.01. zwischen 12 und 13 Uhr.


Am 12.01.2018 findet die Sportlerehrung des Landkreises in der Sporthalle Nürnberger Straße statt.

 

Die Kunstradler werden dort neben der Ehrung mit einer kleinen Show um ca. 20.20 Uhr vertreten sein - der Eintritt ist frei.

 

Daniel und Alexander Stark sind in der Rubrik Mannschaft zur Wahl zum Sportler des Jahres nominiert.

 

Bei der Wahl zur Sportlerin den Jahres wurde Milena Slupina für ihre sportlichen Leistungen im Jahr 2017 vorgeschlagen.

 

Ebenfalls geehrt für die Sportlichen ERfolge werden Johanna Graff und Anna-Maria Stark.

 

Wählen dürfen mehr als 500 Sportler und Sportlerinnen, die zur Sportlerehrung eingeladen sind. 

 

Hier geht es zu den Zeitungsberichten:

Milena Slupina im Hilpoltsteiner Kurier

Milena Slupina in der Roth-Hilpoltsteiner Volkszeitung

Daniel und Alexander Stark in der Roth-Hilpoltsteiner Volkszeitung